Badesteg, ©TMB-Fotoarchiv/H. Silbermann

BESTPREISGARANTIEtest erfolgreich

Nov
22
2017
Nov
23
2017
  • 2

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4

    0

    • 0
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
Promo CODE

RUPPINER SEENLAND

Urlaub im Norden von Brandenburg

Zwischen Berlin und der Mecklenburgischen Seenplatte

Das Ruppiner Seenland liegt im Norden von Brandenburg und verbindet entlang der Oberen-Havel-Wasserstraße Berlin mit der Mecklenburgischen Seenplatte. Das Ruppiner Land ist aber weit mehr als eine Durchgangsstation, denn nicht umsonst nennt man die Region auch Brandenburgs Blauer Norden. Über 170 Seen, 250 befahrbare Wasserstraßen und malerische Flussläufe zeichnen eine Landschaft, die schon Theodor Fontane verzauberte. Heutzutage entdeckt man die wasserreichste Region Brandenburgs führerscheinfrei mit dem Hausboot oder mit dem Kanu.




Aktivurlaub im Ruppiner Seenland

AKTIVURLAUB IN NATURBELASSENER LANDSCHAFT

Neben Wassersport gibt es viele weitere Möglichkeiten für einen Aktivurlaub im Ruppiner Seenland. Etwa bei Radtouren entlang der zahlreichen Seen und Kanäle, der Heidelandschaft und der endlosen Wälder. Ein gut ausgebautes Netz an Radwegen laden zu einem Radurlaub ein, allen voran der Radweg Berlin-Kopenhagen.

Das Netz an Wanderwegen ist ebenso gut ausgebaut. Oft lässt es sich stundenlang wandern, ohne einen Menschen zu treffen. Besonders hervorzuheben ist der Ruppiner-Land-Rundwanderweg, der in 13 Etappen durch die Naturschönheiten der Mark Brandenburg führt, die schon Theodor Fontane beeindruckte.


Fahrradfahrer am See im Ruppiner Land, ©TMB/Werk 3

NATURERLEBNISSE IM RUPPINER SEENLAND

Das Ruppiner Seenland beeindruckt durch seine Erlebnisse inmitten der Natur. Die abwechslungsreiche Landschaft mit wassergefüllten Tonstichen, sumpfigen Niederungen und dichten Buchenwäldern und die Fauna mit selten gewordenen Tieren wie Störchen und Graureihern bilden den perfekten Rahmen für Ihren Urlaub.

Ebenso die glasklaren Seen. Hier ist stellvertretend nur der bekannte Stechlinsee erwähnt, der der klarste See in Brandenburg ist und Sichttiefen bis zu 10 m bietet. An den meisten Seen ist die Wasserqualität hervorragend, so dass auch der Badespaß nicht zu kurz kommt.


Schloss Rheinsberg am Grienericksee

STÄDTE MIT PREUSSISCHER VERGANGENHEIT

Relikte der preußischen Vergangenheit sind in vielen Städten und Dörfern noch präsent. Etwa das Schloss Rheinsberg oder das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt in Neustadt (Dosse). Sehenswert sind auch die historischen Stadtkerne von Neuruppin, Kyritz und Kremmen, sowie Oranienburg mit seinem barocken Schloss.

Neben der beeindruckenden Natur steht des Ruppiner Seenland auch für Kultur und Kunst. In der Reihe Ruppiner Festspiel Land sind hochkarätige Festspiele zusammengefasst.



WEITERE INFORMATIONEN


Tourismusverband Ruppiner Seenland

SEITE EMPFEHLEN

Twitter Facebook Google+